Alberello – Renaissance einer traditionellen Weinanbautechnik


Die Weinfelder von Zisola liegen auf einer Höhe zwischen 100 und 130 Metern über dem nahen Meer und erstrecken sich heute über eine Fläche von 21 Hektar. Das Gelände ist nach Südosten ausgerichtet und fällt teilweise sehr steil ab. Sein Boden ist durchlässig, sehr kalkhaltig und mineralienreich.
Mittlerweile wurden hauptsächlich neue Stöcke der Traubensorten Nero d’Avola gepflanzt neben Syrah, Petit Verdot, Grillo und Cataratto. Der größere Platzbedarf finde sich auch in der Rebendichte von Zisola wieder: 5500 Stöcke pro Hektar. Die Meeresbrise hilft dabei, die Sommerhitze zu mäßigen und sorgt im Winter für besonders milde Temperaturen. Dieses Klima führt zusammen mit der Bodenqualität zu einer perfekten Reifung der Trauben, aus denen elegante, unverwechselbare Weine entstehen.