Belguardo


Tenuta Belguardo

Maremma Toscana DOC

"Top 100 World Wines" - Wine Spectator

Aus Cabernet Sauvignon und einem geringen Anteil Cabernet Franc wird ein Wein von kraftvoller und doch raffinierter Persönlichkeit gewonnen. Als wichtigster Cru des Weinguts verkörpert er den einzigartigen Charakter des Maremma Terroirs, dem er entstammt.
Weingut: Belguardo
Standort des Betriebs: Maremma, Toscana
Traubensorte: 85% Cabernet Sauvignon, 15% Cabernet Franc
Alkohol: 13.94%
Gesamtsäuregehalt: 5.74‰
Weinberglage: Ortschaft Montebottigli - Gemeinde Grosseto
Bodentyp: überwiegend Sandstein
Alter der Rebstöcke: 20 Jahre
Erziehungsform: Spornkordon
Rebstockdichte pro Hektar: 6.600 Pflanzen
Weinlese: von Hand ab dem 26. August (Cabernet Franc), ab dem 7. September (Cabernet Sauvignon)
Gärungstemperatur: 28 - 30 °C
Period of maceration: 16 Tage
Mazerationszeit: 18 Monate in 225-lt-Fässern aus französischer Eiche (70% neu)
Finissage: 4 Monate in Zementtanks
Flaschenabfüllung: Dezember 2019
Marktverfügbarkeit: Juli 2020
Produktion: 14000 Flaschen
Flaschengrößen: 750 ml - 1,5 lt - 3 lt - 6 lt - 12 lt
Verpackung: Karton mit 6 Flaschen (à 750ml), einzelne Holzkiste (1,5 lt bis 12 lt)
Erster hergestellter Jahrgang: 2000
Lagerfähigkeit: über 20 Jahren
Verkostungsnotizen: Voller sinnlicher Koerper, mit verfuehrischem Hauch von schwarzen Gewuerzen, komplexer Geschmack
Speisenempfehlung: Wurstplatte, Steaks, wuerzige Speisen, mittelreifer Kaese

Technische Weindatenblätter

Jahrgang

Den Jahrgang 2017 wird man für die ungewöhnlichen und außergewöhnlichen klimatischen Ereignisse in Erinnerung behalten, die ihn charakterisiert haben, leider im negativen Sinne.
Bereits ab Ende 2016 gab es fast keine Niederschläge mehr: weniger als 10-15 mm Ende 2016 und 10 mm in den ersten Monaten 2017, mit einem besonders kalten Klima und dem Vorhandensein von beharrlichen Nordwinden.
Der Frühling brachte milde Temperaturen und sehr wenig Regen, Bedingungen, die eine frühe Knospung begünstigten.
Seit Mai stiegen die thermischen Werte über die saisonalen Durchschnittswerte, die im August mit Temperaturen von oft über 40°C gipfelten.
Unter diesen Bedingungen der niedrigen Wasserversorgung haben die Pflanzen dennoch positiv reagiert, auch dank einer sorgfältigen und weisen Bewirtschaftung der Weinberge und des Geländes und insbesondere auch dank der Tropfbewässerung, die auf den gesamten Weinbergen vorhanden ist.
Die Analysen zeigten eine vorzeitige technologische Reifung von etwa 10 Tagen im Vergleich zum saisonalen Durchschnitt, mit vollkommen gesunden Trauben.

Erntebeginn: 21. August
Ernteende: 13. September
Regenfälle (Summe der Niederschläge vom 01.04. bis zum 30.09): 91 mm
Temperaturindex (Summe der täglichen mittleren Temperatur vom 01.04. bis zum 30.09): 2348°C
Beurteilungen: Gut