Castello di Fonterutoli


Ser Lapo

Chianti Classico Riserva DOCG

Der historische Chianti Classico

Mit diesem wichtigen Chianti classico feiert die Familie Mazzei, Eigentümer des Weingutes Castello di Fonterutoli, ihren berühmten Vorfahren Ser Lapo, in dessen Schriften ein erstes Mal die Bezeichnung "Chianti" erwähnt wird.

Bezeichnung: Chianti Classico Riserva DOCG
Standort des Betriebs: Ortschaft Fonterutoli - Gemeinde Castellina in Chianti (SI)
Traubenmischung: 90% Sangiovese, 10% Merlot
Alkohol: 13,55% vol.
Gesamtsäuregehalt: 5,80‰
Weinberglage: Höhe: 220 - 510 m ü.d.M.
Bodentyp: überwiegend Kalkstein
Alter der Rebstöcke: 10 - 22 Jahre
Erziehungsform: Spornkordon
Rebstockdichte pro Hektar: 4.500 - 7.500 Pflanzen
Weinlese: von Hand dem 18 September (Sangiovese), dem 3 September (Merlot)
Gärungstemperatur: 28 - 30° C
Mazerationszeit: 15 - 18 Tage
Reifung: 12 Monate in 225-lt-Fässern aus französischer Eiche (50% neu)
Flaschenabfüllung: Oktober 2012
Verfeinerung in der Flasche: 4 Monate
Marktverfügbarkeit: Februar 2013
Produktion: 80.000 Flaschen
Flaschengrößen: 750 ml
Erster hergestellter Jahrgang: 1983
Lagerfähigkeit: über 10 Jahren

BEWERTUNGEN
Wine Spectator - 90 pts
Robert Parker - 92 pts
Vinous - 92 pts

Technische Weindatenblätter

Jahrgang

Die Wintermonate hatten durchschnittliche Temperaturen und überdurchschnittliche Niederschläge, vor allem im Vergleich zu den letzten 10 Jahren; die vielen Tage mit regelmäßigen und anhaltenden Regenfällen führten zu einer guten Wasserreserve im Boden. Nach einem regelmäßigen und einheitlichen Austrieb setzte die Saison im Juni mit Regen fort, gefolgt von einer langen Periode der Stabilität mit einem Anstieg der Temperaturen (bis zu 35-38°C) und geringen Niederschlägen bis zur ersten Septemberwoche. Das Klima hat zu einer verfrühten Reife der Trauben geführt, was besonders Auswirkungen auf die schwarze Malvasia und den Merlot hatte (die ab dem 31. August geerntet wurden). Die Ernte endete am 15. Oktober mit den letzten Sangiovese-Trauben. Ein sehr zuckerreicher Jahrgang, aber mit einer guten Säure aufgrund der Eigenschaften des Gebiets und den Temperaturschwankungen. Die Tannine sind elegant, in Kombination mit diskreten Niveaus von phenolischer Reife und Farbe, sowohl was Intensität als auch was Stabilität über die Zeit bedeutet.
Regenfälle (Summe der Niederschläge vom 01.04. bis zum 30.09): 321,4 mm
Temperaturindex (Summe der täglichen mittleren Temperatur vom 01.04. bis zum 30.09): 3741,5°C
Bewertung: Ausreichend