Castello di Fonterutoli


Ser Lapo Riserva Privata

Chianti Classico Riserva DOCG

Eine exklusive Selektion der Familie Mazzei

This important Riserva of Chianti Classico, produced in a limited number of bottles, comes from a selection made directly by the family to celebrate their notable ancestor Ser Lapo, "father" of the "Chianti wine" appellation (December 16th, 1398).

Appellation: Chianti Classico Riserva DOCG
Winery location: Loc. Fonterutoli - Commune of Castellina in Chianti (SI)
Grape varieties: 90% Sangiovese, 5% Cabernet Sauvignon, 5% Merlot
Alcohol: 13,50% vol.
Total acidity: 6,10‰
Vineyards location: altitude: 220 - 510 m. (722 - 1,673 ft) a.s.l.
Soil: Limestone
Vineyards age: 10 - 22 years
Training system: Spur cordon-training
Nr. of vines per hectare: 4,500 - 7,500
Harvest: Hand picked from September 18th
Fermentation temperature: 28 - 30° C
Period of maceration: 15 - 18 days
Aging: 15 months in small french oak barrels (225 lt / 50% new)
Bottling: February 2013
Available on the market: June 2013
Production: 20,000 bottles
Formats: 750 ml
First vintage: 2009
Aging potential: Over 10 years
Key descriptors: Strong structure, fresh, forest aromas, rich in tannins, strong and elegant
Food pairing: Pasta with game sauces and spices, stews, grilled red meats, aged cheese


Technische Weindatenblätter

Jahrgang

Die Wintermonate hatten durchschnittliche Temperaturen und überdurchschnittliche Niederschläge, vor allem im Vergleich zu den letzten 10 Jahren; die vielen Tage mit regelmäßigen und anhaltenden Regenfällen führten zu einer guten Wasserreserve im Boden. Nach einem regelmäßigen und einheitlichen Austrieb setzte die Saison im Juni mit Regen fort, gefolgt von einer langen Periode der Stabilität mit einem Anstieg der Temperaturen (bis zu 35-38°C) und geringen Niederschlägen bis zur ersten Septemberwoche. Das Klima hat zu einer verfrühten Reife der Trauben geführt, was besonders Auswirkungen auf die schwarze Malvasia und den Merlot hatte (die ab dem 31. August geerntet wurden). Die Ernte endete am 15. Oktober mit den letzten Sangiovese-Trauben. Ein sehr zuckerreicher Jahrgang, aber mit einer guten Säure aufgrund der Eigenschaften des Gebiets und den Temperaturschwankungen. Die Tannine sind elegant, in Kombination mit diskreten Niveaus von phenolischer Reife und Farbe, sowohl was Intensität als auch was Stabilität über die Zeit bedeutet.
Regenfälle (Summe der Niederschläge vom 01.04. bis zum 30.09): 321,4 mm
Temperaturindex (Summe der täglichen mittleren Temperatur vom 01.04. bis zum 30.09): 3741,5°C
Bewertung: Ausreichend