Zisola


Doppiozeta

Noto Rosso DOC

Eine der ersten Wein-Ikonen Siziliens

Er ist der wichtigste Wein des Weinguts, hergestellt aus einer Selektion von Nero d’Avola und einer kleinen Zugabe von Syrah, der komplett im Alberello (Bäumchen) Stil gezogen wird; er präsentiert sich mit einem diversen und persönlichen Stil. Der Name „Doppiozeta“ verweist auf das Herz des Namens Mazzei.
Weingut: Zisola
Standort des Betriebs: Noto, Sicilia
Traubensorte: 90% Nero d'Avola, 10% Syrah
Alkohol: 14.50%
Gesamtsäuregehalt: 6.00‰
Weinberglage: 130 m ü.d.M., Südostlage
Bodentyp: stark kalkhaltig und reich an Skelettboden
Erziehungsform: Bäumchen
Rebstockdichte pro Hektar: 5.500 Pflanzen
Weinlese: von Hand ab dem 7. September (Nero d'Avola), ab dem 30. August (Syrah)
Gärungstemperatur: 28 - 30 °C
Period of maceration: 14 - 16 Tage
Mazerationszeit: 16 Monate in 225-lt-Fässern aus französischer Eiche (50% neu)
Flaschenabfüllung: Dezember 2015
Marktverfügbarkeit: Juni 2016
Produktion: 13000 Flaschen
Flaschengrößen: 750 ml - 1,5 lt - 3 lt
Erster hergestellter Jahrgang: 2006
Lagerfähigkeit: über 20 Jahre
Verkostungsnotizen: Kraftvoll, explosive Aromen nach Früchten und Gewürzen, mit viel Körper und viel Eleganz
Speisenempfehlung: Braten, herzhaft gewürztes Schmorrfleisch, reifer Käse

Technische Weindatenblätter

Jahrgang

Das Jahr 2013 war in Sizilien durch ein anormales Wettermuster gekennzeichnet, das in gewisser Weise 2012 widerspiegelte. Die Winterperiode war durch Phasen der Instabilität mit einer Erhöhung der Durchschnittstemperaturen um 3°C charakterisiert. Das Stadium des Austriebs, das für den Nero Avola Ende März erfolgte, und das Wachstum im April fanden bei hoher Luftfeuchtigkeit statt, optimale Bedingungen gab es hingegen für die Blüte in der ersten Maidekade. Die Sommermonate verliefen mit mit stabilem Wetter und geringen Niederschlägen, in der zweiten Junihälfte und in der ersten Julidekade gab es heißen Südwind. Ab Mitte August sind die Durchschnittstemperaturen im Vergleich zu den Durchschnittswerten gesunken. Das Fehlen von signifikanten Niederschlägen und die relativ geringe Luftfeuchtigkeit haben zu einer außergewöhnlichen Reifung der Trauben beigetragen, die sich mit Farbstoffen und aromatischen Substanzen auf höchstem Niveau anreichern konnten. Die Weine zeichnen sich durch eine sehr hohe Farbkonzentration und sehr feine Aromen aus.
Erntebeginn: 28/08
Ernteende: 24/09
Regenfälle (Summe der Niederschläge vom 01.04. bis zum 30.09): 98 mm
Temperaturindex (Summe der täglichen mittleren Temperatur vom 01.04. bis zum 30.09): 4369°C
Beurteilungen: Gut / Ausgezeichnet